Co-Elternteil

Das Warten lässt euch sicher schon die Wände hoch und runter laufen.

Die meisten praktischen Dinge sollten jetzt erledigt sein. (Wenn nicht, gibt es keinen Grund zur Panik, ihr habt noch immer Zeit.) Es ist jedoch eine gute Idee, die Dinge praktisch anzugehen – wie stellt ihr euch die ersten Wochen nach der Geburt vor? Möchtet ihr gerne Besuch haben? Wer ist zuständig für was, wenn ihr nach Hause kommt? Wie lange werdet ihr beide gemeinsam zu Hause sein? Es scheint vielleicht schwer zu planen zu sein, aber es ist immer gut, eine Strategie zu haben. Du kannst dich auch schon einmal bei der für dich zuständigen Elterngeldstelle (abhängig von Bundesland und Wohnort) über die Beantragung des Elterngeldes informieren, denn die ersten Wochen nach der Entbindung werden sicher auch so schon stressig genug sein. Da deine Partnerin jederzeit entbinden könnte, ist es wichtig, dass du dein Handy immer voll aufgeladen bei dir hast. Und versuche dem Alkohol fernzubleiben und zu warten, bis ihr beide zusammen anstoßen könnt.