Entwicklung der Mutter

Der Geburtstermin ist vorbei und du fragst dich wahrscheinlich, ob das Baby sich dazu entschieden hat, für immer in deinem Bauch zu bleiben.

Aber fast 90 Prozent aller Schwangeren, die über den Termin gehen, entbinden vor Woche 42. Das heißt, du bist fast an der Ziellinie. Habe Geduld. Dein Baby wird bald draußen sein.

Mehrere Landkreise bieten kostenlose Untersuchungen, um zu sehen, ob es Mutter und Kind gut geht, mit Beginn der Woche 42. Bei dieser Untersuchung wird auch in Erwägung gezogen, ob die Geburt eingeleitet wird. Die Gesundheit von Mutter und Kind wird untersucht und es werden Plazenta und Fruchtwasser getestet. Deine Hebamme oder dein Arzt entscheiden sich eventuell für ein sogenanntes Zervix-Stripping, eine Methode, um den Muttermund zu erweichen, was die Geburt einleiten kann. Solltest du dir unsicher sein, dir Sorgen machen oder einfach ungeduldig sein, sprich mit deiner Hebamme. Alles wird gut!