Frühchen: Zu früh geboren

Ein Frühchen zu bekommen, kann nicht nur ein Schock sein, sondern betroffenen Eltern auch Schwierigkeiten bereiten, seine Rolle zu finden, nachdem das Baby zu Beginn vom Pflegepersonal versorgt wurde. Dennoch seid ihr als Eltern ungemein wichtig für euer Kind.

Emma Fransson

2 Min. Lesezeit

Geschrieben von Emma Fransson

Zugelassener Psychologe

Frühchen: Zu früh geborenFoto: Preggers

Sobald ein Frühgeborenes stabil genug ist, wird die Känguru-Methode empfohlen, bei der das Baby Haut an Haut auf einem Elternteil liegt. Diese fördert erwiesenermaßen das Überleben, da es eine ideale Möglichkeit ist, die Körpertemperatur aufrechtzuerhalten und die unausgereifte Verdauung sowie den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Zudem beruhigt es die Eltern, den Herzschlag des Babys zu spüren und sich nah zu sein. Eltern von Frühgeborenen beschreiben, dass es sich unwirklich anfühlen kann, Eltern zu werden, wenn dies sehr früh geschieht und vor allem, bevor das Baby stabil genug ist, um es in die Arme zu schließen. Nicht zuletzt kann ein Kind im Krankenhaus auch für Schwierigkeiten mit dem restlichen Alltag sorgen, weil etwa ältere Geschwister oder Haustiere zu kurz kommen. Ebenso fühlt es sich vielleicht wie ein Verrat an, das Baby im Krankenhaus zurückzulassen. Wenn ihr zu zweit seid, solltet ihr euch als Eltern gemeinsam freinehmen (Elternzeit, Krankschreibung oder Urlaub), um euch gegenseitig zu unterstützen. Lasst euch auch von Familie und Freunden bei praktischen Angelegenheiten helfen.

Ein Frühgeborenes, das in der 34. bis 36. Woche geboren wird, kann seine ganz persönlichen Herausforderungen mit sich bringen. Auch wenn ein Aufenthalt auf der Neonatologie nicht notwendig ist, fällt es womöglich schwer, sich entsprechend als Eltern zu fühlen. Einige späte Frühgeborene benötigen rund um die Uhr alle drei Stunden Nahrung, sind aber vielleicht nicht so oft wach und daher schwieriger zu deuten, und es dauert länger, einander kennenzulernen. Wende dich bei Bedenken oder Sorgen an das Pflegepersonal.

Im Nachhinein ist es oftmals schwer, sich an alle Geschehnisse zu erinnern, wenn man lange Zeit im Krankenhaus verbracht hat. Schreibt ein Tagebuch und haltet die erste gemeinsame Zeit fest, damit ihr auch später alles nachlesen und das Geschehene verarbeiten könnt. Mit einem Frühchen kann es auch schwerer fallen, sich mit den üblichen Beschreibungen der Geburt des Babys zu identifizieren. Nimm Kontakt zu einer Elternvereinigung für Frühgeborene auf oder bitte das Krankenhauspersonal um Tipps und Ratschläge.

Emma Fransson

Geschrieben von Emma Fransson

Zugelassener Psychologe

Telefon

Hunderte von verwandten Artikeln, Podcasts und mehr warten in der Preggers-App auf dich.

Lade Preggers noch heute herunter.

10.000 Bewertungen
  • Download
  • Download
  • Download

Mehr von Preggers

Beliebte und relevante Artikel lesen.