Finde die richtige Wickeltasche! Die Checkliste, die alle Eltern brauchen

Windeln, Feuchttücher, Brei, Babygläschen, Schnuller und Kleidung zum Wechseln – in eine Wickeltasche muss viel hineinpassen. Aber wie findest du das richtige Modell und woran musst du denken? Hier kommt ein Mini-Guide mit den besten Tipps.

2 Min. Lesezeit

Finde die richtige Wickeltasche! Die Checkliste, die alle Eltern brauchen
Foto:elodiedetails.com

1. Die Größe

Die Wahl der richtigen Größe ist wichtig. Hast du eines, zwei oder drei Kinder? Wie viele Sachen willst du mitnehmen? Muss es für einen Doppelkinderwagen reichen? Setze auf eine Wickeltasche, die den Bedürfnissen deiner Familie entspricht.

2. Das Modell

Überlege dir, zu welchen Gelegenheiten du die Tasche benutzen wirst. Eine Wickeltasche mit einem langen Schultergurt kannst du bequem über den Griff des Kinderwagens und/oder über die Schulter hängen, wenn du unterwegs bist und beispielsweise einkaufen willst. Eine Tasche mit kürzeren Griffen passt hingegen gut in den Korb des Kinderwagens und ein Rucksack ist perfekt auf Reisen und zum Tragen von (extra) viel Gepäck.

3. Das Material

Stoff oder Leder? Heutzutage gibt es Wickeltaschen für viele verschiedene Stilarten, das Wichtigste aber ist, dass du deine Tasche pflegst. Eine Ledertasche ist wetter- und windempfindlich und muss von Zeit zu Zeit imprägniert werden. Eine Tasche aus Stoff kann leicht schmutzig werden, dafür kannst du sie aber in der Waschmaschine waschen.

4. Die Aufbewahrung

Die Unterteilung in Außen- und Innentaschen sowie einige Seitenfächer erleichtern die Ordnung unter all den Sachen, die du einpacken und mitnehmen willst.

Tipp! Wenn du zusätzlichen Platz und Unterteilungen für die Aufbewahrung von beispielsweise Schnullern und Cremes brauchst, kannst du dafür einen Kulturbeutel verwenden.

Preggers

Bewertung von Preggers