Die Krankenhaustasche

Die Krankenhaustasche hat einen hohen Symbolwert – aber was muss da eigentlich rein? Und wer sollte sie packen? Hier kannst du als Partner helfen!

3 Min. Lesezeit

Die Krankenhaustasche
Foto: Preggers

Wenn es Zeit wird, ins Krankenhaus zu fahren, ist es gut, wenn die Tasche bereits fertig gepackt im Flur bereitsteht. Tatsächlich spielt ihr Inhalt gar keine so große Rolle, der symbolische Wert ist oft größer als ihre eigentliche Notwendigkeit. Sie ist jedoch eine gute Möglichkeit für sowohl die werdende Mutter als auch ihren Partner, sich mental und gefühlsmäßig vorzubereiten. Zu entscheiden, was ihr mitnehmen solltet, kann zu einem kleinen Ritual werden, bei dem ihr die kommende Entbindung durchsprecht und visualisiert.

Denke daran, dass du als Partner eine wichtige Rolle spielst. Wage es, Platz einzunehmen und dich um deine eigenen Bedürfnisse und Ideen zu kümmern – auch wenn dies bedeutet, die Tasche mit Dingen zu füllen, die nur für dich wichtig sind. Das Baby wird kommen, egal wie, dennoch kann es angenehm sein, euch dabei mit Dingen zu umgeben, die sowohl dir als auch der Mutter etwas bedeuten.

Zu Beginn der Entbindung ist es normal, dass sich die Mutter viel bewegen und umhergehen möchte, weshalb es eine gute Idee ist, einen schönen Morgenrock und bequeme Hausschuhe für sie einzupacken. Außerdem wird sie dankbar sein, nach der Entbindung etwas Bequemes zum Anziehen zu haben, denke also auch an weite, weiche Hosen. Nimm auch bequeme, weite und warme Umstandskleider für die Heimfahrt mit. Was Babykleider angeht, braucht ihr im Krankenhaus eigentlich nicht viel, ein oder zwei Strampelhöschen und eine Hose reichen. Für die Heimfahrt ist aber ein Mützchen und wärmere Kleidung notwendig.

Denke an genügend energiespendende Lebensmittel, auch für dich selbst. Getränke, Obst, Süßigkeiten und Energieriegel sind praktisch, da sie leicht und schnell zu essen sind, wenn die Mutter Kräfte tanken muss. Auch Kekse, Nüsse und Trockenfrüchte werden empfohlen und können schon vorher eingepackt werden. Bereite auch einige Playlists vor, da Musik während der Entbindung entspannend wirken kann, obwohl du diese wahrscheinlich eher auf deinem Handy statt in der Tasche haben wirst … Manche nehmen Bücher, Zeitschriften und vielleicht ein Tablet mit Filmen mit, um sich die Zeit zu vertreiben, wenn das Warten lang wird.

Packe auch eure Personalausweise und den Geburtsplan ein, wenn ihr einen geschrieben habt. Sollte die Hebamme diesen noch nicht gesehen haben, gehe ihn mit ihr zusammen durch.

Ein Weizenkissen, das während der Geburt in der Mikrowelle angewärmt werden kann, wirkt schmerzlindernd, besorge eines und packe es ein. Andere heiße Tipps für eure Krankenhaustasche sind:

  • Haargummis
  • Shampoo und Spülung
  • Haarbürste
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Deo
  • Unterwäsche
  • Still-BHs

Kaufe auch Stillkissen und denke daran, sie mitzunehmen. Sobald die Milch einschießt, wird dein BH schnell durchnässt sein. Stillkissen saugen die Milch auf und fühle sich auf wunden Brustwarzen weich an.

Es ist eine gute Idee, die Tasche rechtzeitig gepackt zu haben, um nicht mehr daran denken zu müssen, wenn sich die Entbindung nähert – und man weiß ja auch nie genau, wann es soweit sein wird … auf diese Weise könnt ihr Stress vermeiden, wenn plötzlich Eile angesagt ist!

Preggers

Geschrieben von Preggers