Die besten Tipps bei Übelkeit – Smarte Snacken

Der Heißhunger auf etwas Süßes und Übelkeit gehören einfach zur Schwangerschaft dazu. Finde heraus, was für dich funktioniert – sei smart, was Snacks angeht.

2 Min. Lesezeit

Die besten Tipps bei Übelkeit – Smarte Snacken
Foto:Preggers

Dein Bauch und deine Verdauung müssen arbeiten. Viele Frauen fühlen, dass sie Übelkeit fernhalten können, indem sie etwas trockenes wie Cracker essen. Ein Cracker kann für einen guten Start in den Tag sorgen und man kann auch ein paar über den Tag verteilt essen. Marie-Kekse und salzige Kekse funktionieren sehr gut und man kann zwischen Süß und Salzig wechseln.

Manche Frauen schwören auf starkes essen, während andere davon überzeugt sind, dass sie von Chili & Co Herzrasen bekommen. Finde heraus, was für dich funktioniert. Manche schwangere Frauen finden, dass Zitrusfrüchte bei Übelkeit helfen und viele Frauen haben Heißhunger auf die sauren Früchte. Andere bevorzugen grüne Äpfel oder andere saure oder süß-saure Lebensmittel. Karotten sollen bei Übelkeit und Sodbrennen helfen, da sie den Magen ankurbeln. Es kann sich lohnen, ein paar Cracker, Karotten und Apfelstücke in der Tasche zu verstauen, wenn du unterwegs bist. Mandeln lassen sich leicht mitnehmen und sind ein leckerer und gesunder Snack. Sie enthalten viel gesundes Fett und lindern den Hunger und die Lust auf Süßes. Nüsse mit viel Vitamin B6 können auch einen guten Effekt bei Übelkeit vorweisen.

Minze, sowohl als Geschmacksrichtung und als Geruch, können deinen Magen auch ruhig stimmen. Versuche, immer Minzpastillen oder Minzkaugummi zur Hand zu haben, oder du kannst ein Taschentuch mit einigen tropfen Minzöl beträufeln. Minze mindert die Produktion von Salzsäure und beruhigt Magen und Darm.

Preggers

Bewertung von Preggers

Mehr von Preggers

Beliebte und relevante Artikel lesen.