Entwicklung der Mutter

Du hast jetzt das Ende des ersten Trimesters erreicht. Das heißt, das Ende des ersten der drei Teile der Schwangerschaft.

Dein wachsender Bauch zeigt sich und es wird schwierig, ihn zu verstecken. Und warum solltest du? Er ist toll und wunderschön! Wenn dies nicht dein erstes Kind ist, zeigt sich dein Bauch vermutlich mehr. Das liegt daran, dass die Gebärmutter mehr nach vorn geneigt sein kann und die Bauchmuskeln mehr gedehnt nach einer Schwangerschaft.

Dein Progesteronlevel ist hoch. Es ist ein wichtiges Hormon, das dazu führt, dass die Schleimhaut in der Gebärmutter bleibt, was entscheidend ist für eine voll ausgetragene Schwangerschaft. Progesteron wirkt auch als Hemmstoff des Immunsystems, damit der Körper den Fötus nicht abstößt. Das Hormon stimuliert auch die Entwicklung der milchbildenden Zellen in den Brüsten und sorgt dafür, dass sich die Muskeln entspannen. Eventuell spürst du ein wenig Bauchschmerzen als Folge des hohen Progesteronlevels. Dem kannst du einfach entgegenwirken, indem du ballaststoffreiche Nahrung zu dir nimmst und viel Wasser trinkst. Vergiss nicht, Sport zu treiben.