Entwicklung der Mutter

Dein Bauch ist jetzt so groß, dass er deine Beweglichkeit bei fast allem, was du tust, beeinflusst.

Es ist schwieriger, sich zu bücken, sich im Bett umzudrehen oder vom Sofa aufzustehen. Dein Körper hat vielleicht auch damit begonnen, mit Vorwehen zu reagieren, wenn du zu viel machst, das ist ein Zeichen dafür, dass du es ruhiger angehen solltest.

Jeder Atemzug braucht etwa 20 Prozent mehr Sauerstoff und es wird mehr Kohlendioxid benötigt, um den richtigen Sauerstoffgehalt für dich und dein Kind sicherzustellen. Deshalb arbeiten die Lungen härter, sodass du dich eventuell „außer Atem“ fühlst, schalte also einen Gang runter. Solltest du dich noch nicht für einen Geburtsvorbereitungskurs angemeldet haben, ist es jetzt höchste Zeit dafür.