So erkennst du die Zeichen des Eisprungs

Der Eisprung ist ein Prozess, bei dem die hormonellen Veränderungen dazu führen, dass ein Eierstock ein Ei auf den Weg schickt. Dies passiert ein Mal in jedem Menstruationszyklus und der Eisprung geschieht immer 12–16 Tage vor der nächsten Regel. An welchem Tag genau dein Eisprung stattfindet, kommt darauf an, wie lang dein Zyklus ist. Die Zeichen des Eisprungs zu erkennen, kann die Chancen schwanger zu werden erhöhen.

3 Min. Lesezeit

So erkennst du die Zeichen des Eisprungs
Foto: Preggers

Es gibt einige Zeichen dafür, dass es Zeit für den Eisprung ist, doch sind diese nicht so einfach zu erkennen und die meisten Frauen wissen nicht, ob sie einen Eisprung haben oder wann er bevorsteht. Hier erfährst du mehr über die unterschiedlichen Anzeichen und Symptome.

Empfindliche Brüste

Ein Zeichen für den Eisprung sind empfindliche Brüste oder Brustwarzen. Das liegt daran, dass der Körper mehr Östrogen produziert und sich für den monatlichen Eisprung vorbereitet.

Ausfluss und Sekret

Wenn dein Körper vor dem Eisprung mehr Östrogen produziert, verändert sich der Gebärmutterhalsschleim und wird elastisch und klar wie rohes Eiweiß. Es kann sich so anfühlen, als ob du feuchter bist als sonst.

Du kannst das Sekret einfach selbst zwischen den Fingern nach Konsistenz und Aussehen überprüfen. Wenn es durchsichtig, gelblich-weiß sowie etwas zäh fließender und schleimiger als sonst ist, ist es sehr wahrscheinlich Zeit für den Eisprung. Die Funktion des Ausflusses soll den Spermien helfen, einfacher zum Ei zu gelangen.

Mittelschmerz und leichte Schmerzen

Einige Frauen können ihren Eisprung als Schmerzen im Unterbauch oder im unteren Rücken spüren, und ein Teil verspürt Schmerzen in einer Seite des Unterleibes. Dieses Gefühl oder Schmerz wird Mittelschmerz genannt und dauert von wenigen Minuten bis zu einigen Stunden. Der Schmerz ist wahrscheinlich auf die kleine vaginale Blutung zurückzuführen, die im Eierstock auftritt, wenn sich das Ei löst. Die Blutung kann im Sekret oder Ausfluss zu sehen sein und ist ein Zeichen des Eisprungs.

Viele Frauen können während der Tage um den Eisprung herum auch leichte Schmerzen im Becken oder im Unterleib verspüren. Der Schmerz tritt auf, wenn die Eierstöcke daran arbeiten, ein Ei auf den Weg zu bringen. Auch dieser Schmerz ist meist im Unterbauch und oft nur einseitig zu spüren. Das liegt daran, dass das Ei sich von einem der beiden Eierstöcke beginnt zu lösen.

Körpertemperatur

Genau dann, wenn sich das Ei löst, sinkt deine Körpertemperatur und erreicht den niedrigsten Wert während deines Menstruationszyklus. Am Tag nach dem Eisprung kommt es zu einem Temperaturanstieg von etwa 0,3–0,5 Grad, was bedeutet, dass der Eisprung stattgefunden hat. Messe deine Temperatur regelmäßig jeden Tag zur gleichen Zeit und notiere diese, um deinen Eisprung im Blick zu behalten.

Veränderungen im Gebärmutterhals

Mit ein wenig Übung kannst du lernen, ein weiteres Zeichen des Eisprungs zu erkennen. Normalerweise ist der Gebärmutterhals hart und geschlossen, aber wenn sich der Eisprung nähert, ändert er seine Position in der Vagina und befindet sich weiter oben. Dies kannst du vorsichtig erfühlen. Kurz vor dem Eisprung wird der Gebärmutterhals weicher und fühlt sich an, als ob du deine Lippen berührst. Nach dem Eisprung verhärtet er sich wieder und fühlt sich dann ähnlich an wie deine Nasenspitze.

Übelkeit

Übelkeit ist ein bekanntes und frühes Schwangerschaftssymptom. Übelkeit in Zusammenhang mit dem Eisprung ist nicht so häufig, aber auch nicht ungewöhnlich. Ein Teil der Frauen empfindet Übelkeit während des Eisprungs.

Der Geruchssinn kann verstärkt sein

Während der zweiten Hälfte deines Menstruationszyklus kannst du das Gefühl haben, dass dein Geruchssinn empfindlicher wird. Dies kann ein Zeichen für den Eisprung sein. Dein Körper passt sich biologisch an, sodass du vom männlichen Hormon besonders angezogen wirst.

Swedish Healthcare Guide 1177

Bewertung von Swedish Healthcare Guide 1177

Mehr von Preggers

Beliebte und relevante Artikel lesen.