Babys brauchen zusätzliches Fett

Kleine Kinder benötigen mehr Fett in ihrem Essen als Erwachsene. Der Grund dafür ist, dass sie einen relativ hohen Energiebedarf haben, was bedeutet, dass sie mehr Energie pro Kilo Körpergewicht benötigen als ein Erwachsener. Gleichzeitig ist es wichtig, Fett nicht zu großzügig zu geben, um zu verhindern, dass sie zu schnell satt werden und ihre Portion nicht aufessen können.

Sara Ask

3 Min. Lesezeit

Geschrieben von Sara Ask

Lizenzierter Ernährungsberater

Babys brauchen zusätzliches FettFoto: Freepik.com

Babys wachsen wie verrückt – deshalb brauchen sie auch so viel Energie: Tatsächlich benötigen sie genauso viel Energie wie ein Radfahrer, der die Tour de France fährt (pro Kilo Körpergewicht). Ein durchschnittliches Baby wächst während seines ersten Lebensjahres 25 Zentimeter und verdreifacht dabei sein Gewicht. Stell dir mal vor, was das für Zahlen auf der Waage bedeuten würde, wenn das du wärst! Und wie viel du essen müsstest, um eine solche Zunahme zu erreichen…

Fett ist die energiereichste Substanz in der Nahrung, und Öl, das zu 100 % aus Fett besteht, ist die energiereichste Rohware. Aber Fett enthält nicht nur Energie, sondern auch andere Bestandteile, die für ein Kind im Wachstum wichtig sind, besonders die sogenannten essenziellen Fettsäuren, zwei Fettsäuren, die Babys (und auch wir) über die Nahrung aufnehmen müssen, da sie der Körper nicht selbst herstellen kann. Diese werden Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren genannt und sind unter anderem in gewöhnlichem Rapsöl enthalten. Ungefähr ein Teelöffel pro Portion ist üblicherweise eine angemessene Menge an zusätzlichem Fett für Babys und Kinder bis zu 2 Jahren, vorausgesetzt, die Nahrung, die sie bekommen, ist nicht bereits im Vorfeld besonders fett. Eine gute Faustregel besagt, dass die Gesamtmenge an zusätzlichem Öl nicht mehr als einen Esslöffel pro Tag betragen sollte. Mit Fett verhält es sich nämlich so wie mit vielem anderen: Ein gesundes Mittelmaß ist am besten.

Vielleicht hast du selbst einmal bemerkt, wie du dich nach einer sehr fetten Mahlzeit aufgedunsen und unangenehm voll gefühlt hast? Wenn man viel Fett zu sich nimmt, wird ein Hormon freigesetzt, das dafür sorgt, dass sich die Därme langsamer bewegen. Das passiert, damit der Körper die Zeit hat, das Fett aufzunehmen und ist ein ziemlich hoch entwickelter Prozess. Weil wir nicht wollen, dass das Baby schon nach der Hälfte der Mahlzeit pappsatt im "Futterkoma" dasitzt, ist es besser, einen ausbalancierten Mittelweg zu finden: ausreichend Fett, sodass das Essen energiereich wird, aber nicht so viel, dass das Baby seine Portion nicht aufessen kann. Was einer normalen Portion entspricht, kannst du hier nachlesen.

Fünf Tipps für gesunde Fette für dich und dein Baby!

  1. Verwende zum Kochen Rapsöl oder aus Rapsöl hergestelltes Fett. Rapsöl hat eine gute Balance zwischen gesättigten und ungesättigten Fetten und enthält die zwei essenziellen Fettsäuren Omega-3 und Omega-6. Warmgepresstes Rapsöl ist geschmacksneutral und verträgt Erhitzung gut. Kaltgepresstes Rapsöl hat einen deutlicheren Geschmack und passt zum Beispiel gut in Dressings.

  2. Variiere ab und zu mit Olivenöl, zum Beispiel, wenn du auf dessen besonderen Geschmack aus bist. Olivenöl enthält zwar kein Omega-3, steuert aber Antioxidantien bei und ist ein allgemein gesundes Öl.

  3. Serviere gerne 2–3 Mal pro Woche Fisch, auch für das Baby. Sowohl fetter als auch magerer Fisch sind gut. Fisch liefert nicht nur Fett, sondern auch andere wichtige Nährstoffe wie Jod, Selen und Vitamin D.

  4. Gib dem Baby gerne auch Nüsse und Samen – sie enthalten gute Fette, Proteine, Ballaststoffe und viele andere wichtige Nährstoffe. Wichtig ist dabei, Nüsse und Samen nicht im Ganzen zu geben, sondern fein gehackt oder gemischt, damit das Kind nicht Gefahr läuft, sich daran zu verschlucken.

  5. Avocados enthalten ebenfalls gesundes Fett und sind die perfekte Zwischenmahlzeit für kleine Münder.

Sara Ask

Geschrieben von Sara Ask

Lizenzierter Ernährungsberater

Telefon

Hunderte von verwandten Artikeln, Podcasts und mehr warten in der Preggers-App auf dich.

Lade Preggers noch heute herunter.

10.000 Bewertungen
  • Download
  • Download
  • Download

Mehr von Preggers

Beliebte und relevante Artikel lesen.