Die Ernährung und Fruchtbarkeit des Mannes

Eine gesunde und ausgeglichene Ernährung ist ein wichtiger Punkt, wenn ihr die bestmöglichen Voraussetzungen für eure Fruchtbarkeit schaffen wollt. Du als Mann kannst mit deinen Essgewohnheiten einen großen Teil deiner Fruchtbarkeit beeinflussen. Iss mit vollem Bewusstsein und gib deinen Spermien einen guten Start. Hier erhältst du einige Tipps!

2 Min. Lesezeit

Die Ernährung und Fruchtbarkeit des Mannes
Foto: Preggers

Wenn du und deine Partnerin schwanger werden möchtet, könnt ihr eure Chancen mithilfe der Ernährung erhöhen. Deine Spermienqualität kann ganz einfach mit kleinen und bewussten Anpassungen erhöht werden. Eine ausgeglichene Ernährung mit viel Obst und Gemüse geben dir eine ausreichende Menge Proteine, Fett, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralien. Verschiedene Substanzen tragen zu deiner Spermaproduktion bei, sodass du durch die Wahl der richtigen Ernährung deine Fruchtbarkeit beeinflussen kannst.

Hier bekommst du einige Tipps für eine gute Ernährung und wie du deine Spermien beeinflusst, damit sie ihre Arbeit verrichten:

Zinkreiche Kost

  • Truthahn- und Hähnchenbrust – erhöhen die Spermienproduktion

Folsäure (Folat)

  • Grünes Gemüse, Hülsenfrüchte (wie etwa Linsen), Kartoffeln und Orangen – erhöhen die Spermienproduktion.

Selen

  • Fisch, Fleisch, Eier und Nüsse – gut für die Spermienbildung und Testosteronproduktion.

Vitamin B12

  • Milch und Fisch – gut für die Menge an Sperma

Vitamin C, D und E

  • Zitrusfrüchte, Gemüse und Beeren (Vitamin C), fetter Fisch (Vitamin D), Avocados, Olivenöl und Mandeln (Vitamin E) – erhalten die Beweglichkeit der Spermien.

Omega-3

  • Süßwasserfische wie Lachs, Makrelen und Hering – stärken deine Spermien

Folgendes solltest du vermeiden

  • Alkohol – schadet den Zellen, in denen die Spermien gebildet werden. Studien belegen, dass ein Drittel der männlichen Unfruchtbarkeit auf zu hohen Alkoholkonsum zurückzuführen ist.

  • Soja – exportiertes Soja wird auf unnatürlichem Wege hergestellt und beinhaltet sogenanntes TVP-Protein – dies ergibt eine geringere Konzentration von Spermien.

  • Kaffee – der Genuss von mehr als 800 mg Koffein pro Tag verringert die Spermienproduktion und die Anzahl der Spermien.

Satt und zufrieden

Verzichte auf Zucker und tausche schnelle Kohlenhydrate gegen langsamere aus, so bleibst du länger satt und erhältst ein stabiles Blutzuckerniveau. Iss gerne mageres Fleisch, jedoch solltest du gute Fette zu dir nehmen, die sich zum Beispiel in Fisch, Rapsöl, Nüssen und Olivenöl finden.

Achte auf deine Ernährung und wähle bewusst, was du zu dir nimmst. Nur so schaffst du die besten Voraussetzungen für deine Samenzellen – und für deine männliche Fruchtbarkeit.

Swedish Food Agency

Bewertung von Swedish Food Agency

Mehr von Preggers

Beliebte und relevante Artikel lesen.