Entwicklung der Mutter

Bereite dich auf eine neue Welle Schwangerschaftssymptome vor – einige weniger angenehm als andere.

Geschwollene Füße, nerviges Sodbrennen nach dem Essen, Dehnungsstreifen tauchen auf, ein träger Magen so wie das Austreten von Urin, wenn du lachst und hustet als Folge eines gedehnten Beckenbodens.

Es kann ein wenig verwirrend sein, aber es gibt Gegenmittel zu den meisten der Symptome. Trage Stützstrümpfe und halte deine Beine in einer erhöhten Position, wenn immer möglich. Vermeide scharfes Essen und große Mahlzeiten. Trinke viel Wasser, iss ballaststoffreiche Nahrung und bleibe aktiv. Regelmäßige Bewegung ist gesund für dich und das Kind, es muss nicht intensiv sein, ein Spaziergang am Tag kann ausreichen. Mache täglich Kegel-Gymnastik, um die Beckenbodenmuskulatur zu stärken. Als Bonus können Beckenbodenübungen ein besseres Sexualleben bieten.